Zurück

Gastronomie des Zoo Landau in der Pfalz

76829 Landau

Objekt

Objektart
Gastgewerbe
Preis
Preis auf Anfrage

Details

Gesamtfläche
ca.350 m²
Ladenfläche
ca.101 m²
Verfügbar ab
sofort

Energie & Bausubstanz

Energiepass
Bedarfsausweis
Primärenergieträger
246 kWh/m²a

Distanzen

Dokumente

PDF
Grundriss

Beschreibung

Zu vergeben ist der Betrieb der Zoogastronomie, bestehend aus einem Restaurant (Los 1) und einem Kiosk (Los 2) im Zoo Landau in der Pfalz, Hindenburgstraße 14, im Rahmen eines Pachtverhältnisses. Pachtbeginn ist unmittelbar nach Beendigung des Auswahlverfahrens vorgesehen. Das 2010 erbaute Pachtobjekt Zoorestaurant mit der baulichen Gestaltung und dem Flair einer afrikanischen Lodge. Das Gastronomiegebäude befindet sich am Hauptein- und -ausgang des Landauer Zoos. Die Terrasse bietet sehr attraktive Einblicke in neugestaltete Tieranlagen (ab Herbst 2022). Ein kleiner Spielplatz (ab Herbst 2022) und eine besandete strandartige Fläche könnten auch von den Gastronomiebesuchenden genutzt werden. Parkmöglichkeiten sind in der Umgebung des Zoos zahlreich vorhanden. Das Pachtobjekt Zookiosk in unmittelbarer Nähe des Hauptspielplatzes

Austattungsbeschreibung

Zoogaststätte: Küche: 32,57 m² Ausschank: 11,04 m² Gastraum: 55,63 m² Nebenraum: 34,27 m² 2 Kühlräume: 5,08 m² und 6,61 m² 2 Lagerräume (EG und UG): 16,43 m² und ca. 6 m² Umkleide: 6,69 m² Personal-WC: 2,27 m² Flur EG: 8,25 m² Terrasse: 81,09 m² Außengelände für Außenbewirtung: ca. 60 m² Lagerschuppen, ein KFZ-Stellplatz und Abstellfläche für Abfall-/Wertstoffbehälter, Leergut: ca.12 m² Zookiosk: Kiosk: ca. 18 m² Anbau: ca. 10 m² Außenbereich: ca. 40 m²

Lage

Die kreisfreie Universitätsstadt Landau in der Pfalz (rund 48.000 Einwohner) ist ein prosperierendes Mittelzentrum mit teilweise oberzentralen Funktionen in der Südpfalz. Der Zoo Landau in der Pfalz ist mit ca. 200.000 Besuchen pro Jahr eine der beliebtesten Freizeit- und Kultureinrichtungen der Stadt sowie der Region Südpfalz mit einem weit überregionalen Einzugsgebiet (u.a. Vorderpfalz, Kurpfalz, Westpfalz, Baden, Elsass). Der wissenschaftlich geleitete Zoo zeigt über 900 Tiere in mehr als 100 überwiegend exotischen Tierarten. Die modern gehaltenen und naturnahe gestalteten Tieranlagen sind in einen entlang der historischen Fortanlagen gelegenen Park eingebettet. Nachhaltigkeit, Tierwohl und Besucherfreundlichkeit sind die tragenden Säulen des Zooleitbildes. Eine vielfach ausgezeichnete Zooschule und zahlreiche Sonderveranstaltungen rund um das Jahr bieten zusätzliche Attraktionen.

Sonstiges

Bewerbungen können auf jedes Los einzeln erfolgen. Es ist vorgesehen, den zukünftigen Betreibern des Zoorestaurants, bei Interesse, auch den Betrieb des ebenfalls vorhandenen Zookiosk zu ermöglichen. Ggf. ist jedoch auch eine unabhängige Verpachtung von Zoorestaurant und Zookiosk möglich. Allgemein wird von den Betreibenden erwartet, dass: • die Zoogastronomie in Bezug auf ihre Größe und die Ausstattungen der Gasträumlichkeiten, Küchen- und Lagerräumlichkeiten sowie der Außensitzplatzkapazitäten flexibel und bedarfsgerecht auf verschiedene, teilweise extrem stark schwankende, Zootagesbesucheraufkommen von jährlich gesamt ca. 200.000 Besuchen im Zoo reagiert, • ein ganzjähriges gastronomisches Tages-Angebot an mindestens einem Standort (Zoogaststätte und/oder Zookiosk) für die Besuchenden des Zoos mindestens während der Kernzootagesbesuchszeiten (Sommer: 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr; Winter: 11:00 Uhr bis 15:30 Uhr) besteht, • sie den besonderen Herausforderungen einer sehr saison- und witterungsabhängigen Tageszoogastronomie wie auch einer möglichen Abendgastronomie und einem Sonder-Eventgeschäft fachlich, finanziell und personal gewachsen sind. Eine enge Zusammenarbeit und Abstimmung mit der Zooverwaltung ist zwingende Voraussetzung, um die gemeinsamen Belange und Interessen des Zoos und der Gastronomiebetreibenden in kooperativer Weise langfristig zu sichern, • sie im Rahmen der Bewerbung eine aussagekräftige schriftliche Konzeption vom Betrieb der Gastronomie im Zoo in deutscher Sprache darstellen, die die grundsätzliche Bereitschaft beinhaltet, Maßnahmen zum energieeffizienten, umweltschonenden und nachhaltigen Betrieb im gastronomischen Konzept, sehr gerne unter Nutzung der themenbezogenen Gestaltung des Zoogaststättengebäudes und –umfeldes (afrikanisch/multikulturell), umzusetzen, • die Kosten zur notwendigen Ergänzung bzw. Anschaffung einer Küchen- und Gastraumeinrichtung getragen werden, sofern diese nicht Teil der bestehenden Ausstattung sind, ** Die hier eingestellten Flächendefinitionen sind mit größter Sorgfalt recherchiert, erheben jedoch nicht den Anspruch auf Alleingültigkeit und werden lediglich unverbindlich zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt. Bitte beachten Sie auch unsere rechtlichen Hinweise.

Karte

Kontakt aufnehmen

Landau in der Pfalz

Landau in der Pfalz

Name:
Dr. Jens-Ove Heckel
Telefon:
06341/13-7000
E-Mail:
Jens-Ove.Heckel@landau.de
Anbieter Impressum


Profil

Mit einem (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

AGB und Datenschutz wurden akzeptiert